Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Stadt im Wandel der Jahrhunderte + Sonderausstellung Siegen. Fremde? Heimat?

14. Juli um 14:30 - 15:30

Öffentliche Führung.

2024 kann Siegen auf eine 800-jährige Stadtgeschichte blicken. Die Entwicklung vollzog sich von der kleinen Siedlung Sigenia zur heutigen Universitätsstadt. Und dies eingebunden in eine besondere, wenn nicht gar schwierige geografische Lage. Die Führung beginnt am Stadtmodell im Siegerlandmuseum – auf dem Siegberg und mit Blick auf fast alle wichtigen städtischen Gebäude. Porträts und Biografien Siegener Persönlichkeiten, Objekte und Fotos zu herausragenden und prägenden Ereignissen der Stadtgeschichte lassen beinahe 800 Jahre Entwicklung lebendig werden.

 

Siegen. Fremde? Heimat?

Migration ist ein selbstverständlicher Teil der Regional- und Stadtgeschichte Siegens und des Siegerlandes. Diesen macht die Ausstellung „Siegen. Fremde? Heimat?“ erstmalig anhand von persönlichen Gegenständen von Menschen aus der Stadtgesellschaft sichtbar, die in dem Museum für die Dauer der Ausstellung als Leihgaben zur Verfügung gestellt werden. Bei einem Rundgang durchs Haus entdecken die Besuchenden die Gegenstände, die privaten Erzählungen und Erinnerungen dahinter, sowie die Kontexte, in denen sich die Objekte bewegen. Die Besuchenden werfen darüber hinaus einen Blick hinter die Kulissen der Ausstellung und haben die Möglichkeit, sich an partizipativen Stationen aktiv einzubringen. Der Zeitliche Rahmen den die Ausstellung behandelt, erstreckt sich von 1945 bis in die Gegenwart.

 

 

Buchen Sie jetzt hier Ihren Termin:  Veranstaltungen buchen | Siegerlandmuseum im Oberen Schloss