Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Fürstengruft als letzte Ruhestätte

27. November um 14:30 - 16:00

Nur wenige Jahre seiner Kindheit verbrachte Johann Moritz von Nassau-Siegen (1604-1679) im Oberen Schloss. Etwa ab 1652 wird er als fürstlicher Bauherr in der Stadt sichtbar. Der Spaziergang führt zunächst zur Nikolaikirche. An ihr ließ Johann Moritz bauliche Veränderungen vornehmen und seiner Großzügigkeit verdankt die Stadt Siegen auch ihr Wahrzeichen: das „Krönchen“ auf dem Turm. Der Weg führt weiter zur Fürstengruft am Unteren Schloss, der Grablege des Hauses Nassau-Siegen. Dort erfahren Sie viel Interessantes über die Entstehungsgeschichte der Fürstengruft und über diejenigen, die dort ihre letzte Ruhe gefunden haben – so auch Johann Moritz.

Buchen Sie jetzt hier Ihren Termin: Veranstaltungen buchen | Siegerlandmuseum im Oberen Schloss