Aktiv im Siegerlandmuseum

/
/
Aktiv im Siegerlandmuseum

Aktiv im Siegerlandmuseum

 

Unser Pilotprojekt AKTIV im Siegerlandmuseum ist zu Ende gegangen.

An drei Samstagen haben interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger ausgewählte Objekte des Museums unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet.

Teil 1 war mit der Designerin & Künstlerin Laura Schlütz und ihrem Label „Modemachart manufaktur“.  Die erste  Aufgabe war ein One-Minute-Sculpture: wie ist es, selbst ein Kunstwerk zu sein. Einmal „normal“ und einmal „verrückter, progressiver“. Die Möglichkeit des Verkleidens war sehr hilfreich. Die  Teilnehmenden waren Akteurinnen und Akteure, Betrachtende oder griffen gestalterisch ein. Es kamen wundervolle Szenen zu Stande: z.B. Putzaktionen am Bild! bis hin zu einem Museumsbesuch als Event.

Anschließend haben sich alle ein Museumsstück ausgewählt. Es galt die Fragen „Was hat das mit mir zu tun? – Warum spricht es mich an?“  „handwerklich“ um zusetzen. Mit Stoffen, Farben und Garnen wurden die Werke interpretiert.

„Berühren – Bewegen – Befreien“ – so lautet das Motto des Künstlers Manfred Webel. Er gab die Impulse für den 2. Teil der Veranstaltungsreihe. Es war wieder freie Wahl der schon bekannten Objekte. Mit Materialen wie Fimo/Ton, Draht und unterschiedlichsten Bändern, Holzteilen, Farben, Pinseln, Papier und Stiften traten die Akteurinnen und Akteure mit dem Ausstellungsstück oder auch nur einem Teil davon in einen Dialog unter dem Motto „Berühren – Bewegen – Befreien“. Fast alle Teilnehmenden entschieden sich für ihr Objekt des ersten Treffens oder bearbeiteten daraus einen Teilaspekt.

Das letzte Treffen fand mit dem Videokünstler Lucas Günther statt. Start war mit einer besonderen Übung zum Thema „Kurzvorstellung“ – mediengerecht (Videos auf Social Media müssen kurz sein). Maximal 60 Sekunden sollte das eigene Vorstellungsstatement werden. Danach gab es ein  paar Fakten und Wissenswertes zur Filmgestaltung. Und los ging es mit Übungen zur Praxis der Filmgestaltung wie erfasse ich spannende Perspektiven, Überraschendes oder unerwartete Inhalte. Interviews in Teams zu führen wurden geprobt und es gab eine kurze Einführung in den Filmschnitt. Für die meisten Teilnehmenden war dies die erste Erfahrung im Bereich Video.

 

Diese Ausstellung mit den Arbeiten der Teilnehmenden ist der Abschluss des Projekts AKTIV im Siegerlandmuseum. Vielleicht inspiriert Sie der Rundgang dazu das ein oder andere Objekt im Siegerlandmuseum mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Post has no taxonomies